Nachhaltige Geschenkideen – suchst Du noch oder schenkst Du schon?

Nachhaltige Geschenkideen – suchst Du noch oder schenkst Du schon?

Das Weihnachtsfest naht und viele besorgte Menschen machen sich schon jetzt einen Kopf, was sie den Liebsten schenken sollen. Nun ja, die Frage ist berechtigt, bedenkt man, dass in vielen Haushalten Sparen angesagt ist; zudem ist die Auswahl an den verschiedensten Geschenken riesengroß. Nicht immer ist es leicht, die passende Wahl zu treffen. Hast Du solche Menschen in Deinem Umfeld, wo Du einfach nicht weißt, was Du schenken kannst? Wenn ja, dann herzlich willkommen im Club – Deine Lösung? Dieser Beitrag hilft Dir dabei, das perfekte Geschenk zu finden und zwar nicht ein billiges Produkt aus dem Ramschladen, sondern nachhaltig, hochqualitativ und wundervoll. Los, lass Dich inspirieren.

Warum nachhaltige Geschenke cooler sind!

Eingefleischte Nachhaltigkeits-Anhänger wissen die Antwort. Egal, was man macht, die Gedanken drehen sich unter anderem auch immer darum, so nachhaltig wie möglich zu handeln. In manchen Fällen ist dies nicht leicht, vor allem wenn es um Geschenke geht. Ein Gedanke, den Du unbedingt haben solltest: Was freut Dein Gegenüber wirklich? So kannst Du ausschließen, dass das Geschenk am Ende nur daheim rumliegt und verstaubt. Außer wenn Du Bock drauf hast, Staubfänger zu schenken –dann ergibt es durchaus Sinn, sich eine ungute Geschenkidee zu überlegen.

Nachhaltigkeit ist das A und O, um langfristig einen schönen Planeten zu haben. Wer dauernd kauft, kauft, kauft, sorgt dafür, dass unnötige Ressourcen verschwendet werden. Das will niemand, oder? Deshalb ist es so bedeutend, dass Du Dich vor jedem Kauf – egal, ob für Dich selbst oder für andere – fragst, ob er sinnvoll ist oder nicht.

Natürlich spielt in diesem Zusammenhang die Qualität bzw. das Material des Geschenks eine Rolle. Plastikprodukte oder andere Dinge, die aus umweltbelastenden Rohstoffen bestehen, dürfen vermieden werden – für Dich undenkbar? Können wir verstehen, es gibt mittlerweile aber so viele tolle Angebote, die dem Beschenkten nicht nur ein Lächeln auf die Lippen zaubern, sondern außerdem ressourcenschonend und nachhaltig produziert wurden.

Die besten Geschenkideen für Deine besten Freunde, Deinen Vater, Deine Oma und Deine Tante
Weihnachten ist das Fest der Liebe: Feiertage, die dafür sorgen, dass sich Menschen angestrengt Gedanken machen, was sie den schenken könnten. Wer Lust hat, etwas Gutes für die Umwelt zu tun, kann sich an diesen Ideen orientieren.

a) Grünes Badezimmer – hast Du Lust drauf?

Das Badezimmer ist meist vollbepackt mit Produkten, die schlecht für den Körper sowie für die Umwelt sind. Sorge Du mit Deinen perfekten Geschenken dafür, dass Menschen endlich bewusster handeln – sich selbst und dem Planeten gegenüber.

Nachfolgend listen wir ein paar der tollsten Produkte für den nachhaltigen Badschrank auf:
Rasierhobel ist wohl einer der besten Utensilien, um am ganzen Körper glatte Haut zu haben. Statt der Variante aus Plastik sind jene Produkte aus Holz deutlich langlebiger. Die Klingen lassen sich nach häufigem Rasieren wechseln – sie bestehen aus rostfreiem Stahl, sind günstig und vor allem qualitativ sehr hochwertig. Natürlich gibt es hier zwischen den einzelnen Produkten Unterschiede, diese sollten im besten Fall berücksichtigt werden.

Duschgel in Stückform ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern außerdem toll zu nutzen. Ein Stück Seife sorgt für ein herrliches Duscherlebnis. Die meisten angebotenen Seifen sind hochwertig und bestehen aus den besten Inhaltsstoffen. Wichtig ist, dass kein Palmöl, Silikone oder Ähnliches enthalten ist. Bevor Du das Produkt kaufst, lese unbedingt die Inhaltsstoffe.
Shampoo-Bars sind modern und vor allem bei jüngeren Frauen und Männern sehr beliebt. Das Aufschäumen funktioniert im Normalfall ähnlich wie beim normalen Shampoo aus der Tube. Dennoch gibt es einen Unterschied: Du verbrauchst kein Plastik und außerdem profitierst Du von hochqualitativen Inhaltsstoffen, die Deine Haare pflegen und ganz weich machen.

Haarbürsten kannst Du aus Holz kaufen statt aus Plastik. Wenn Deine beste Freundin richtig lange Haare hat oder Deine Mutter schon immer eine hochwertigere Bürste haben wollte, ist dies ein perfektes Geschenk.

Abschminkpads, die wiederverwendbar sind, dürfen in keinem Badschrank fehlen. Frauen und Mädchen, die sich regelmäßig schminken und das Make-up mit normalen Wattepads entfernen, produzieren sehr viel Abfall. Die Pads aus Baumwolle können immer wieder gewaschen werden und demnach sinkt das Volumen der Müllberge drastisch. Diese Produkte findest Du im Drogeriemarkt oder im Internet. Achte hierbei unbedingt darauf, dass das Material aus 100 % Baumwolle oder Hanf besteht – jene Pads, die aus Kunststofffasern produziert wurden, sind zwar in der Anwendung nachhaltiger, aber die Herstellung ist nicht so umweltfreundlich, außerdem lösen sich kleine Teilchen beim Waschen. Die Mikroplastikteilchen gelangen dadurch in die Ozeane.

b) Für unterwegs: Trinken und Essen aus umweltfreundlichen Behältern

Hast Du eine Tante, die ständig auf Weltreise oder auf geschäftlichen Trips ist? Ist Dein Bruder gerne unterwegs und kauft sich hier und da Wasser in Plastikflaschen? Wenn Du diese Situationen kennst, dann greife ein und schütze die Umwelt. Wenn Du Deinen Liebsten eine Flasche aus Edelstahl oder Glas schenkst, können sie diese immer wieder befüllen. Damit sparen sie sehr viel Plastik – außerdem ist das Wasser, das aus Plastikflaschen stammt, nicht gesund. Viele Weichmacher und Plastikpartikel lösen sich aus der Flasche ab.

Wer den ganzen Tag auf der Arbeit ist und leider nicht das Glück hat, dass das Geld auf der schönen Yucca-Palme im Wohnzimmer wächst, muss sich um das Mittagessen selbst kümmern. Essen gehen und ständig To-Go-Behältnisse zu nutzen, ist ein No-Go. Auch hier kannst Du Deine Familie und Freunde unterstützen, den nachhaltigeren Weg zu gehen. Okay, anfangs triffst Du vielleicht auf Unverständnis, aber wisse – sie werden umdenken, vor allem dann, wenn Du ihnen Alternativen zeigst. Behältnisse aus Stahl, die das Essen lange warmhalten, sind das perfekte Geschenk für skeptische Menschen, die dennoch offen für Veränderung sind.

Fazit: Nachhaltigkeit und Geschenke machen – passt das zusammen?

Die Frage lässt sich wohl nur mit einem Jein beantworten. Theoretisch ist Geschenke machen etwas total Schönes – vor allem, wenn man den Geschmack des anderen trifft. Einfach so drauf los etwas kaufen, bringt wenig. Da ist es besser, nichts zu kaufen, auch wenn man eine blöde Figur macht. Nachhaltige Geschenkideen, die wirklich nützlich sind, sind die beste Wahl: Du machst eine Freude und gleichzeitig tust Du etwas Gutes für den Planeten. Win-Win, würden wir sagen – oder?

Foto: pixabay.com

Bewerte den Beitrag!
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.